• Sommerhitze Histaminintoleranz

Gesund durch den Sommer mit Histaminintoleranz

Von |2024-07-10T10:49:46+02:00Juli 9th, 2024|Kategorien: Histaminintoleranz|Tags: , |
Patientenbroschüre Fructose Histamin Reizdarm kostenlos bestellen

Welchen Effekt haben Sonne und Mücken?

Die ersten warmen Sonnenstrahlen bringen den meisten Menschen Freude, aber für Personen mit Histaminintoleranz bedeuten sie häufig noch stärkere Symptome als fernab von Hitze, Sonne und Schwüle. Auch auf Insektenstiche, vor denen Sie sich insbesondere im Sommer gut schützen müssen, reagieren Menschen mit Histaminintoleranz besonders empfindlich. Warum Menschen mit Histaminintoleranz besonders stark reagieren und was hilft, verrät der folgende Beitrag.


Liegt ein Mangel an Coenzymen der Diaminoxidase (DAO) vor, kann die Aktivität dieses Enzyms beeinträchtigt sein. Histaminreiche Speisen und Getränke werden dann schlecht toleriert und verursachen Beschwerden. Viele Betroffene haben deshalb das Bedürfnis, ihre Versorgung mit diesen Nährstoffen täglich sicherzustellen. Das Präparat Betadianin Kapseln wurde speziell zu diesem Zweck entwickelt und unterstützt die tägliche Ernährung mit diesen essenziellen Nährstoffen auf bequeme und sichere Weise. Mehr Info… (gesponsert)


Deswegen leiden Menschen mit Histaminintoleranz stärker unter hoher Hitze

Im Sommer sind die Symptome der Histaminintoleranz oft stärker und langanhaltender, da die Mastzellen durch Sonnenlicht und Luftdruckschwankungen stimuliert werden. Diese Zellen des Immunsystems setzen Histamin frei, wenn sie durch Sonnenlicht aktiviert werden, was zu einem Anstieg des Histaminspiegels führt – inklusiver aller Symptome, die eine Histaminintoleranz so mit sich bringt. Ähnliches geschieht bei starken Luftdruckschwankungen, wie es beispielsweise bei Sommergewittern der Fall ist.

Denkbar ist auch, dass erst die Sonne eine Histaminintoleranz deutlich macht: Eine Sonnenallergie beispielsweise, die gekennzeichnet ist durch Juckreiz, Rötungen oder Pusteln nach dem Sonnenbaden, kann ebenfalls ein Hinweis auf eine Histaminintoleranz sein. Dabei passiert im Körper Folgendes: Die UV-A-Strahlen der Sonne aktivieren ein Alarmsystem in der Haut, das wiederum die Mastzellen zur Ausschüttung von Histamin anregt. Dies kann auch bei Personen auftreten, die keine Histaminintoleranz haben, aber die Symptome sind in der Regel bei Betroffenen schwerwiegender.

So kommen Sie trotz Histaminintoleranz gut durch die sommerliche Sonne

  • Direkte Sonne meiden. Für Personen mit Histaminintoleranz ist es wichtig, die Sonne mit Bedacht zu genießen. Direkte Sonneneinstrahlung sollte begrenzt oder vermieden werden und ein geeigneter Sonnenschutz ist unerlässlich, um keine zusätzlichen Symptome zu provozieren. Fettfreie Sonnenschutzmittel ohne Emulgatoren sind die beste Wahl bei Histaminintoleranz.
  • Viel trinken. Um sich gegen Luftdruckschwankungen zu schützen, können Sie Ihre Mastzellen auf sonnige Tage oder Sommergewitter vorbereiten, indem Sie ausreichend Flüssigkeit in Form von Wasser oder Kräutertee zu sich nehmen. Die Flüssigkeitszufuhr hilft dabei, den Histaminspiegel zu stabilisieren und die Symptome der Histaminintoleranz zu lindern.
  • Langsam an die Sonne gewöhnen. Beginnen Sie den Sommer langsam und gönnen Sie sich kurze Sonnenbäder, die Sie allmählich steigern. Achten Sie dabei genau auf die Signale Ihres Körpers und beenden Sie den Aufenthalt in der Sonne, bevor es unangenehm wird.
  • Auf Nährstoffhaushalt achten. Es ist wichtig, besonders im Sommer auf die richtige Versorgung Ihres Körpers mit Nährstoffen zu achten, um den Histaminabbau zu unterstützen. Ein Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen kann diesen Prozess hemmen. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren täglichen Bedarf an Vitamin C, Vitamin D3, Vitamin K, Magnesium und Kupfer decken, da diese Nährstoffe direkt oder indirekt mit der Funktionsweise des DAO-Enzyms zusammenhängen, das für den Abbau von Histamin verantwortlich ist.

Der Sommer-Risikofaktor Nummer 2: Mücken, Wespen und Co.

In der warmen Jahreszeit können Insekten wie Stechmücken und Wespen zu einer echten Plage werden, insbesondere für Menschen mit Histaminintoleranz. Mückenstiche sind lästig und verursachen rote Stellen und Juckreiz. Wespenstiche hingegen sind schmerzhaft und können allergische Reaktionen auslösen. Personen mit Histaminintoleranz leiden besonders unter den Auswirkungen von Insektenstichen: Mückenstiche regen die körpereigene Histaminproduktion an, während Wespen mit ihrem Gift zusätzlich Histamin in den Körper injizieren.

Die Folgen eines Mücken- oder Wespenstichs bei Histaminintoleranz können neben Juckreiz auch Blutdruckabfall, Gelenk- und Kopfschmerzen sowie Magen-Darm-Beschwerden umfassen. Rötungen, Schwellungen und Juckreiz an der Einstichstelle sind in der Regel stärker ausgeprägt als bei Personen ohne Histaminintoleranz.

Mücken und Wespen bei Histaminintoleranz

Keine Insektenstiche riskieren

Um sich vor Insektenstichen zu schützen, können diese Tipps helfen:

  • Verwenden Sie Insektensprays, um sich vor Stichen zu schützen.
  • Schließen Sie bei eingeschaltetem Licht die Fenster, da Licht besonders Stechmücken anzieht.
  • Installieren Sie Fliegengitter vor den Fenstern oder ein Fliegennetz über dem Bett, um sich vor Insekten zu schützen.
  • Überprüfen Sie Ihr Getränk im Freien auf Insekten, um Stiche im Mund zu vermeiden.
  • Vermeiden Sie es, barfuß zu laufen, um nicht auf Bienen oder andere Insekten zu treten.
  • Verwenden Sie ätherische Öle wie Teebaumöl, Zedernholz oder Lavendel, um Stechmücken fernzuhalten.
  • Starten Sie gegebenenfalls ein Ablenkungsmanöver, indem Sie beispielsweise ein Tellerchen mit Obst abseits platzieren, damit die Insekten sich daran statt an Ihnen austoben können.
  • Menschen mit Histaminintoleranz müssen an 365 Tagen im Jahr achtgeben. Um den Sommer trotz Histaminintoleranz genießen zu können, gilt es die Sonne in Maßen zu genießen und sich vor Insektenstichen zu schützen.

Fazit: Mit Bedacht den Sommer genießen

Menschen mit Histaminintoleranz müssen an 365 Tagen im Jahr achtgeben. Um den Sommer trotz Histaminintoleranz genießen zu können, gilt es die Sonne in Maßen zu genießen und sich vor Insektenstichen zu schützen.


Bildnachweis: (c) Adobe media. Hitze bei Histaminintoleranz. Hot weather – Heat wave / Summer heat background. Von Corri Seizinger

(c) Adobe media. Mückenstich bei Histaminintoleranz. Mosquito. Von mycteria

Betadianin DAO Kapseln bei Histaminintoleranz
Betadianin Kapseln

AUTORIN

Steffi Brand

KATEGORIE

Histaminintoleranz

GEPOSTED AM

9. Juli 2024

Aktuelle Beiträge


907, 2024

Gesund durch den Sommer mit Histaminintoleranz

Juli 9th, 2024|Kategorien: Histaminintoleranz|Schlagwörter: , |0 Kommentare

Welchen Effekt haben Sonne und Mücken? Die ersten warmen Sonnenstrahlen bringen den meisten Menschen Freude, aber für Personen mit Histaminintoleranz bedeuten sie häufig noch stärkere Symptome als fernab von Mehr lesen!

3105, 2024

Darmbakterien bei Histaminintoleranz

Mai 31st, 2024|Kategorien: Histaminintoleranz|Schlagwörter: , |0 Kommentare

Welche Stämme haben einen histaminsenkenden Effekt? Darmbakterien bei Histaminintoleranz einzunehmen, ist ebenso wichtig für den Körper wie schwierig. Darmbakterien sind wichtig für die Verdauung, das Immunsystem, die Synthese von Mehr lesen!

505, 2024

Histaminintoleranz besiegen

Mai 5th, 2024|Kategorien: Histaminintoleranz|Schlagwörter: , |0 Kommentare

Ist die Histaminintoleranz heilbar? Eine Histaminintoleranz gilt als „besiegt“, wenn keine Symptome mehr auftreten – wenn Sie also weder Magen-Darm-Beschwerden noch Schnupfen, eine rinnende Nase, Hautbeschwerden oder Kopfschmerzen haben. Mehr lesen!

2603, 2024

Meal-Prep und Histaminintoleranz

März 26th, 2024|Kategorien: Histaminintoleranz|Schlagwörter: , , |0 Kommentare

Histaminarm Essen vorkochen – ist das möglich? Jeder kennt das Problem: Nach einem langen Tag bleibt wenig Zeit zum Kochen und unterwegs gibt es nirgends etwas gut verträgliches zu Mehr lesen!

2702, 2024

Lebensmittelvorräte anlegen bei Histaminintoleranz

Februar 27th, 2024|Kategorien: Histaminintoleranz|Schlagwörter: , |0 Kommentare

Ist histaminfreies Bevorraten überhaupt möglich? Für Menschen mit Histaminintoleranz stellt es eine besondere Herausforderung dar, Lebensmittelvorräte anzulegen. Denn durch Fermentation, Reifung, Alterung, Verderb und Zersetzung können histaminhaltige Substanzen in Mehr lesen!

1602, 2024

Therapie der Histaminintoleranz: Sechs Maßnahmen zum Aufbau der Diaminoxidase (DAO)

Februar 16th, 2024|Kategorien: Histaminintoleranz|Schlagwörter: , |0 Kommentare

Nach dieser Behandlung vertragen Sie histaminreiche Speisen wieder Von der fruhimi-Wissenschaftsredaktion Die Histaminintoleranz ist eine Erkrankung, die immer häufiger auftritt und oft von Ärzten übersehen wird. Sie tritt verstärkt Mehr lesen!

Nach oben